Haartrockner mit Diffusor

Beim Fönen des Haares ist es wichtig, dass das Haar nicht zu großer Hitze ausgesetzt wird, da das zu schweren Schädigungen führen kann. Frauen, die schöne Locken haben wollen, müssen dafür nicht zum Lockenstab greifen und ihr Haar auch keiner schädigenden Dauerwelle aussetzen und es anschließend mit einer Rundbürste mühsam in Form bringen. Die Lösung ist der Haartrockner mit Diffusor, bei dem das Haar nur indirekt mit Fönluft getrocknet wird. Solche Haartrockner werden in großer Vielfalt angeboten, auch Diffusoren sind in vielen Varianten zu finden.

Ein Diffusor als Aufsatz für den Haartrockner

Ein Diffusor ist Zubehör für den Haartrockner, bei vielen Haartrocknern ist mindestens ein Diffusor im Lieferumfang enthalten. Dieser Diffusor wird einfach auf den Fön aufgesetzt, er ist genau auf den Durchmesser des Föns abgestimmt. Ganz einfach kann der Diffusor, wenn er nicht benötigt wird, wieder abgenommen werden. Das Material des Diffusors ist zumeist Kunststoff. Der Diffusor ist tellerförmig, er hat Löcher und Düsen, durch die Luft ausströmt. Solche Diffusoren sind mit verschiedenen Durchmessern und unterschiedlich vielen Düsen anzutreffen. Die Düsen sind je nach Modell unterschiedlich lang. Der Diffusor verteilt die Luft, er sorgt damit für mehr Volumen und soll im Idealfall sogar Wellen und Locken schaffen. Das Haar wird mit dem Diffusor deutlich schonender getrocknet als wenn die Luft aus dem Fön direkt darauf gelangt.

Die Funktionsweise eines Diffusors

Mit dem Diffusor wird das Haar trocken geknetet, dafür wird dieser Diffusoraufsatz mit den Düsen durch das Haar geführt. Die Düsen funktionieren wie Finger, die durchs Haar fahren. Je nachdem, wie stark der Diffusor bewegt wird, entstehen leichte Wellen oder üppige Locken. Für Haare unterschiedlicher Längen kann der Diffusor verwendet werden. Besonders schonend funktioniert das, wenn der Fön nicht mit voller Heizleistung arbeitet. Der Luftstrom wird vermindert, die Luft kommt dort an, wo sie gebraucht wird. Egal, welches Styling Sie bevorzugen, wird der Diffusor an die Haarspitzen herangeführt, so, als ob Sie einen Teller auf Ihr Haar legen würden. Mit einigen Haarsträhnen wird der Diffusor nun langsam in Richtung Kopfhaut geführt. Besser können Sie arbeiten, wenn Sie Ihren Kopf dabei nach unten oder zur Seite neigen. Ist der Diffusor an der Kopfhaut angekommen, halten Sie ihn eine Weile in dieser Position. Damit Ihre Kopfhaut nicht zu stark der Fönhitze ausgesetzt ist, sollten Sie den Diffusor nicht zu lange an die Kopfhaut halten. Bei von Natur aus

  • Welligem
  • lockigem
  • glattem

Haar können Sie den Haartrockner mit Diffusor verwenden. Die verschiedensten Frisuren lassen sich damit zaubern.

Back to Top ↑